Feuerwehr Hodenhagen auf Tour


Den vermeintlich angestaubten Begriff "Kameradschaftspflege" versteht die Hodenhagener Freiwillige Feuerwehr ganz besonders zu entstauben. Jedes Jahr aufs Neue begeistert ein Organisationsteam die Ehrenamtlichen nebst Partner-Anhang mit einem Ausflug. So hat man im der Vergangenheit nicht nur die Autostadt Wolfsburg besucht, hat auf der Aller gepaddelt, sondern auch eine 2-tägige Fahrt nach Hamburg mit Stadterkundung per Pedes unternommen.
In diesem Jahr dachten sich die aktiven Feuerwehrkameradinnen Sabine Prenzel und Katja Ueltzen eine kleine Fahrradtour durch das Aller-Leine-Tal aus. Das Highlight hierbei sollte das Bogenschießen in Essel werden. Um dieses Ziel per Zweirad und Kind im Anhänger zu erreichen, fand die erste Stärkung bereits in der Eickeloher Mehlkammer bei Kaffee und Kuchen statt. Am Bogensportplatz Essel angekommen konnten sich die gut 30 Teilnehmer nach einer sorgfältigen Unterweisung durch die Spartenmitglieder des Schützenvereins Essel in einem freien Training nach Belieben ausprobieren. Für die meisten Teilnehmer war so ein Sportbogen eine neue Erfahrung, so ging es hier mehr ums Kennenlernen, als ums perfekte Treffen der Zielscheibe. Vor der Rückfahrt mit dem Fahrrad fand dieser Tagesausflug seinen kulinarischen Höhepunkt mit einem vom Esseler Schützenverein ausgerichteten Grillnachmittag. Auch Nicht-Radfahrer hatten ihren Spaß bei Kaffee, Kuchen, Pfeil und Bogen sowie Gegrilltem durch einen Shuttle-Service.

Login Form