Samtgemeinde Wettbewerbe 2016

 kl DSC 0851

EILTE. Dominik Sawinski weiß ganz genau, worauf es bei seinem „Job“ ankommt. „Ich muss klare und eindeutige Befehle geben, damit mein Team weiß, was es machen soll.“ Der Gruppenführer der Mannschaft aus den Jugendfeuerwehren aus Hodenhagen und Eilte muss also alles tun, damit „seine Leute gut zusammenarbeiten und alles reibungslos abläuft“. 

Letztlich reichte es bei den Leistungswettbewerben der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Ahlden in Eilte aber „nur“ zum vierten Platz. „Das geht sicherlich besser“, war Sawinski überzeugt. Den ersten Platz bei den Nachwuchswehren sicherte sich das Team aus Eickeloh vor Hademstorf und Ahlden. Die Jugendlichen hatten sich gut auf die Wettkämpfe vorbereitet, waren an zehn Abenden zusammen und trainierten alle Handgriffe. „Hier lernt man echt viel“, erklärte Jan Tethje Ewert Illemann aus Hodenhagen. Auch aus diesem Grund ist der Zehnjährige Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Er war das erste Mal bei einem solchen Wettkampf dabei und „ganz schön aufgeregt“. Er musste am Ende des Parcours auch noch den sogenannten Zimmermannsstich hinbekommen, einen schwierigen Knoten. „Das hat aber ganz gut geklappt“, meinte er. „Das ging ganz gut.“ Dem Hodenhagener Team gehörte auch eine junge Dame an. Lena Nordt bekleidete den Part des Melders und war diesmal für die Bedienung des Verteilers zuständig. „Ich muss die Wasserverteilung kontrollieren“, so die elfjährige Hodenhagenerin. „Das ist auch wichtig.“

Bei den Wettbewerben der aktiven Wehr ging es extrem spannend zu. Den Sieger und den Zweiten trennten gerade einmal zwei Punkte. Dort etzte sich Gastgeber Eilte vor Hodenhagen durch. Auf den Plätzen folgten Eickeloh, Grethem-Büchten und Ahlden.

Für Gemeindebrandmeister Alexander Prenzel war dieser Wettkampf eine „gute Gelegenheit, die Einsatzbereitschaft der Wehren zu überprüfen“. Prenzel weiter: „Hier können die Kameraden der aktiven Wehr mit Wasser und unter Druck ihr Können unter Beweis stellen.“

Text: Lars Lippert, Walsroder Zeitung

Fotos: Feuerwehren Samtgemeinde Ahlden


Feuerwehr-Flugdienst einsatzbereit

Feuerwehr-Flugdienst des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen einsatzbereit für die bevorstehende Waldbrandsaison

Hildesheim (Lk. Hildesheim) / Lüneburg (Lk. Lüneburg). Die Flugbeobachter und Piloten und des Feuerwehr-Flugdienstes (FFD) des Landesfeuerwehrverbandes in Niedersachsen, sowie die mitwirkenden Mitarbeiter der Niedersächsischen Landesforsten sind auf die kommende Waldbrandsaison gut vorbereitet.

Beim den traditionellen „Anfliegen“ der Stützpunkte in Hildesheim/Peine (09.04.16) und Lüneburg (16.04.16) erhielten die neuen Besatzungsmitglieder Einweisungen und Hinweise für ihre zukünftige Arbeit und die jahrelangen Mitarbeiter vertieften ihr Wissen rund um die vorhandene Technik und EInsatztaktik.

Die Stützpunktleiter Rainer Pflugradt (Stützpunkt Hildesheim/Peine) und Torsten Hensel (Stützpunkt Lüneburg) begrüßten neben den Flugbeobachtern der Feuerwehr auch einige Gäste an den jeweiligen Samstagmorgen, sowie selbstverständlich die Piloten und mitwirkenden Förster zum ersten offiziellen Arbeitstag“ in diesem Jahr.

Rainer Pflugradt berichtet u.a., dass er das Amt des Stützpunktleiters Hildesheim/Peine in diesem Jahr vom ehemaligen Peiner Kreisbrandmeister Lothar Gödecke übernommen habe und sich, wie auch sein Vorgänger, voll und ganz für die Belange des Feuerwehr-Flugdienstes einsetzen und den sehr guten und kameradschaftlichen Kontakt zum Stützpunkt Lüneburg ausbauen werde. Weiter wurde berichtet, dass Ende März ein Lehrgang für neue und vorhandene Flugbeobachter, Piloten und Forstmitarbeiter an der NABK -Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz - in Celle und auf dem Sportflugplatz in Celle-Arloh stattgefunden hat.

Nach weiteren Mitteilungen der Stützpunktleiter und einigen Fragen durch die Mitglieder des FFD, ging es daran, die praktischen Fähigkeiten zu vertiefen. Jeweils Teams aus Pilot, Flugbeobachter und Förstern führten Trainingsflüge durch und testeten ausgiebig die vorhandene Technik.

Und gleich beim ersten Flug vom Airport Hildesheim aus wurde auch ein Feuer entdeckt. In einem auf der Flugroute gelegenen Ort brannte eine Hecke an einem Haus und die Meldung konnte durch die Flugbesatzung an die betreffende Leitstelle abgesetzt werden.

Der Feuerwehr-Flugdienst des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen ist eine einmalige Einrichtung in Deutschland und wird auf Anforderung der Polizeidirektion bei entsprechenden Wetterlagen tagsüber im Einsatz sein und ihre Überwachungsflüge über große Teile Niedersachsens absolvieren.

Die Hauptaufgabe des FFD ist die Unterstützung der Einsatzleitung auf der Erde durch detaillierte Lagemeldungen aus der Luft, gerade bei Wald- und Flächenbränden. Der FFD übermittelt als „fliegendes Auge des Einsatzleiters“ weiter einsatzkritische Informationen über den Verlauf eines Feuers oder einer anderen Großschadenslage und steuert die am Boden befindlichen Einsatzkräfte im Einsatzgebiet.

Der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen unterhält zur Zeit zwei Maschinen vom Typ Cessna 206 mit der Unterstützung der öffentlichen Versicherer. Die Fluggeräte sind mit BOS-Digitalfunk und GPS-Geräten zur Satellitennavigation, sowie Tablet-PC‘s ausgestattet.

Text und Fotos: Olaf Rebmann, BPW LFV-Bezirk Lüneburg

AnfliegenFFD2016TeamStuetzpunktHildesheim Peine

Weitere Beiträge...

  1. Samtgemeinde Dienstversammlung 2016
  2. Wenn die Feuerwehr auch mal langsam sein darf
  3. Jahreshauptversammlung 2016 der Freiwilligen Feuerwehr Hademstorf
  4. Warnung der Polizei
  5. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ahlden
  6. Jahrehauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hodenhagen
  7. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eickeloh
  8. Feuerwehr Hodenhagen auf Tour
  9. Gefahren in der Advents- und Weihnachtszeit
  10. Feuerwehr Eickeloh schult Arztpraxen
  11. Feuerwehr Eickeloh löscht Kohlemeiler im Harz
  12. Kai Rosemann stellvertretender Gemeindebrandmeister
  13. Feier zum 40jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Eickeloh
  14. Thomas Zimmermann verabschiedet
  15. Osterfeuer in der Samtgemeinde
  16. Feuerwehr beteiligt sich an Umweltaktion
  17. Samtgemeinde Dienstversammlung in Eickeloh
  18. VGH Hodenhagen spendet Ahldener Feuerwehr mobilen Rauchverschluss
  19. Jahreshauptversammlung der FFW Ahlden
  20. Jahreshauptversammlung der FFW Hodenhagen
  21. Einstimmig gewählt: Alexander Prenzel neuer Gemeindebrandmeister
  22. Treffen der Feuerwehrpressesprecher
  23. 50 Jahre Jugendfeuerwehr Hodenhagen
  24. Truppmannlehrgang in Schneeheide
  25. Ori-Marsch als gemeinsamer Dienst
  26. Samtgemeindewettbewerbe der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Ahlden
  27. Truppmannlehrgang in Schneeheide - Sabine Prenzel aus Hodenhagen Lehrgangsbeste
  28. Motorsägenlehrgang mit Frauenpower
  29. Einstimming gewählt: Alexander Prenzel neuer stellv. Gemeindebrandmeister
  30. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hademstorf
  31. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ahlden
  32. Jahreshauptversammlung der FFW Hodenhagen
  33. Abwechslungsreiches Jahr in der Hademstorfer Nachwuchsabteilung
  34. Feuerwehr ist sexy, man muss Lust und Spaß daran finden
  35. Mitgliederwerbung #3
  36. Feuerwehr Shopping
  37. Samtgemeindewettkämpfe in Hodenhagen
  38. Mobilitätstag in Ahlden

Login Form