Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ahlden

 

„Freiwillig und unbezahlbar!“

Mit diesem Slogan des Landesfeuerwehrverbandes begrüßt Ortsbrandmeister Mario Müller die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ahlden.

Es liegt ein durchschnittliches Jahr hinter den 42 aktiven Kameradinnen und Kameraden.
Dass die Brandschutzerziehung funktioniert, zeigen die vier Brandeinsätze von denen im vergangenen Jahr keiner in Ahlden zu vermelden war. Zweimal brannten ein LKW auf der A7 und zweimal wurden die Ahldener zur Unterstützung zu einem Gebäude- sowie einem Dachstuhlbrand nach Hodenhagen gerufen. Desweiteren wurde die Ehrenamtlichen zu 12 Hilfeleistungen alarmiert und es wurden zahlreiche Ausbildungs- und Arbeitsdienste absolviert. Insgesamt 2549 Stunden freiwillige und unbezahlbare Arbeit geleistet. Hierbei sind Lehrgänge, Dienstvorbereitungen, Besprechungen und Sitzungen im Ortskommando, die Arbeit der Gerätewarte zur Pflege der Fahrzeuge und Ausrüstungen, einschließlich des Feuerwehrhauses und der Außenanlage noch nicht einmal eingerechnet.

Auch hinter der Jugendfeuerwehr liegt ein Jahr voller Spiel, Spaß und Feuerwehr. Die 11 Mädchen und drei Jungen verbrachten einen tollen Tag im Kletterpark, besuchten den Aquadome Berlin, nahmen an Wettbewerben teil und besuchten die Werksfeuerwehr von Dow Chemical in Stade. Die stellvertretende Jugendwartin Jovita Gronau-Korz dankte allen Aktiven und dem Förderverein für verlässliche Unterstützung.

Lydia Hoffmann und Josefine Kothe wurde im Rahmen der Versammlung zur Feuerwehrfrau befördert. Beide haben in 2015 erfolgreich den Lehrgang „Truppmann Teil 1“ absolviert. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Sven Edler und Lukas Bösche befördert. Jovita Gronau-Korz, Sven Kothe, Sascha Könecke, Heinrich Böse und Sven Edler absolvierten verschiedene Lehrgänge auf Kreisebene. Fünf Kameraden wurden im neuen Digitalfunk weitergebildet.
Die Gäste aus Rat und Verwaltung und der Kreisfeuerwehr hatten viele lobende und dankende Worte für die Arbeit in der Ahldener Feuerwehr. Gemeindebrandmeister Alexander Prenzel würdigte die geleistete Arbeit des Ortbrandmeisters Mario Müller und seinem stellvertreter Frank Barz, indem er das Führungsduo am Ende der Versammlung ebenfalls in den Kreis der Beförderten aufnahm. Mario Müller wurde zum Oberbrandmeister und Frank Barz zum Brandmeister befördert.

Jahrehauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hodenhagen


21 Jahre lang war sie die „Stimme der Frauen“ in der Hodenhagener Feuerwehr: Adelheid Dehnbostel. Jetzt trat sie als Frauenbeauftragte zurück und machte Platz für ihre Nachfolgerin Annika Blume. Ortsbrandmeister Achim Ueltzen ließ es sich bei der Jahreshauptversammlung nicht nehmen, Adelheid Dehnbostel für ihr mehr als zwei Jahrzehnte andauerndes ehrenamtliches Engagement seine Anerkennung auszusprechen und sie im Anschluss daran zur neuen „Ehren-Frauensprecherin“ zu ernennen. Ueltzen ehrte zudem Stefan Leseberg, der als Schriftführer nach 13 Jahren zurücktrat, und der die beste Dienstbeteiligung aufwies. Für die beste Einsatzbeteiligung wurde Karsten Wiegrebe ausgezeichnet, außerdem die ausscheidenden Leiter der Jugendfeuerwehr Markus Frach und Thomas Seite. Brandmeister Ueltzen erinnerte in seinem Bericht zu Beginn der Versammlung an insgesamt 46 Einsätze, bei denen 22 Verletzte versorgt und 26 Bäume von den Straßen geräumt wurden. Zudem führte er aus, dass die Helfer einen aus dem Serengeti-Park entlaufenden Husarenaffen retten mussten, dieser aber „überhaupt keine Lust hatte, vom Baum zu kommen“, so Ueltzen. Ein Pfleger des Parks versuchte es dann mit einem Betäubungsmittel, doch „da hatte ich den Eindruck, dass eher der Baum irgendwann ohnmächtig wird, da das Geäst einen gezielten Schuss verhinderte und so viele Pfeile im Stamm steckten“. Zum größten Ärgernis entwickelte sich im vergangenen Jahr die häufige Anzahl an unbegründeten Alarmierungen durch die Brandmeldeanlagen in verschiedenen Einrichtungen der Ortschaft. „Auch wenn es zuweilen müßig ist, wenn eine solche Anlage einen Brand meldet “, unterstrich Ueltzen. „Aber wir dürfen nicht minder aufmerksam sein, wenn ein Alarm eingeht und lethargisch werden . “ Der Ortsbrandmeister der Hodenhagener Wehr, der derzeit 51 aktive Kameraden, zwölf in der Jugendfeuerwehr und zwölf in der Altersabteilung angehören, zeigte außerdem auf, dass 190 Termine über das Jahr verteilt anstanden. Dann sprach er die Gesamtlaufleistung der Fahrzeuge von 190.000 Kilometern und das Alter (Durchschnitt 18 Jahre) an. „Wir bräuchten unbedingt einige Neuanschaffungen, doch noch reicht es aus“, so Ueltzen. Ins gleiche Horn stieß auch Gemeindebrandmeister Alexander Prenzel, der aber verdeutlichte: „Ein gut ausgebildeter Kamerad kann auch mit altem Material sehr gut arbeiten und helfen. Aber ein schlecht ausgebildeter mit dem modernsten Equipment wird kläglich daran scheitern.“ Richard Meyer von der Kreisfeuerwehr meinte zudem, dass Feuerwehren „unersetzlich und ein Bestandteil des Lebens in den Ortschaften“ seien. Außerdem sei „die Politik ohne die Wehren machtlos“. Befördert wurden Daniela Schmidt (Oberfeuerwehrfrau), Matthias Rosner (Feuerwehrmann), Martin Ralf (Hauptfeuerwehrmann) sowie Thomas Leite zum Brandmeister. Hendrik Prenzel wurde zudem in die aktive Wehr aufgenommen. Bei den Wahlen bestätigten die Mitglieder Markus Frach, Frank Rozploch und Martin Ralf jeweils als Gruppenführer sowie Dieter Müller als Gerätewart. Neue Schriftführerin wurde Jessica Behne, Hergen Braasch neuer Jugendfeuerwehrwart und Philipp Tarlton und Daniela Schmidt seine Stellvertreter.

 

Text: Lippert/Walsroder Zeitung
Foto: Feuerwehr Hodenhagen


Weitere Beiträge...

  1. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eickeloh
  2. Feuerwehr Hodenhagen auf Tour
  3. Gefahren in der Advents- und Weihnachtszeit
  4. Feuerwehr Eickeloh schult Arztpraxen
  5. Feuerwehr Eickeloh löscht Kohlemeiler im Harz
  6. Kai Rosemann stellvertretender Gemeindebrandmeister
  7. Feier zum 40jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Eickeloh
  8. Thomas Zimmermann verabschiedet
  9. Osterfeuer in der Samtgemeinde
  10. Feuerwehr beteiligt sich an Umweltaktion
  11. Samtgemeinde Dienstversammlung in Eickeloh
  12. VGH Hodenhagen spendet Ahldener Feuerwehr mobilen Rauchverschluss
  13. Jahreshauptversammlung der FFW Ahlden
  14. Jahreshauptversammlung der FFW Hodenhagen
  15. Einstimmig gewählt: Alexander Prenzel neuer Gemeindebrandmeister
  16. Treffen der Feuerwehrpressesprecher
  17. 50 Jahre Jugendfeuerwehr Hodenhagen
  18. Truppmannlehrgang in Schneeheide
  19. Ori-Marsch als gemeinsamer Dienst
  20. Samtgemeindewettbewerbe der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Ahlden
  21. Truppmannlehrgang in Schneeheide - Sabine Prenzel aus Hodenhagen Lehrgangsbeste
  22. Motorsägenlehrgang mit Frauenpower
  23. Einstimming gewählt: Alexander Prenzel neuer stellv. Gemeindebrandmeister
  24. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hademstorf
  25. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ahlden
  26. Jahreshauptversammlung der FFW Hodenhagen
  27. Abwechslungsreiches Jahr in der Hademstorfer Nachwuchsabteilung
  28. Feuerwehr ist sexy, man muss Lust und Spaß daran finden
  29. Mitgliederwerbung #3
  30. Feuerwehr Shopping
  31. Samtgemeindewettkämpfe in Hodenhagen
  32. Mobilitätstag in Ahlden

Login Form